Hilfe für Special-Kids 2018-05-08T03:52:21+02:00

Project Description

Tiergestützte Kurzzeittherapie für
Special-Kids mit Haus- und Nutztieren

Diese Kurzzeittherapie-Wochen richten sich an Kinder mit (schweren) Kommunikationsstörungen. Während der Therapiewoche wird möglichst die gesamte Familie in den therapeutischen Prozess miteinbezogen.
Tägliche Kinder- und Geschwisterbetreuung sowie verschiedenste Freizeitmöglichkeiten in der Umgebung sollen der ganzen Familie eine Urlaubsatmosphäre ermöglichen.
Bei der täglichen Therapieeinheit von 45 Minuten werden Nutztiere wie Ponies, Esel, Schafe, Ziegen, Hunde, Minischweine, Kaninchen, Hühner und Gänse eingesetzt.

Dabei ist die freie Auswahl des Tieres durch das zu betreuende Kind von besonderer Bedeutung.
Ganz unterschiedliche Aktivitäten können zu einer Beziehungsanbahnung zwischen Kind und Tier führen:
• auf einem Esel reiten
• Kaninchen streicheln oder füttern
• ein Tier führen
• in der Voliere in einer Hängematte Vögel beobachten uvm.

Bei all dem wird das Kind pädagogisch begleitet.

Während der Therapiesituation werden die Eltern und Geschwister von MitarbeiterInnen des Instituts betreut. Auch sie haben die Möglichkeit zu Tierkontakten und können deren positive Wirkung erfahren!

Jetzt helfen!

Da die tiergestützte Kurzzeittherapie von den gesetzlichen Krankenkassen in der Regel nicht unterstützt wird, können Sie mit Ihrer Spende Familien mit Special-Kids die Teilnahme an einer Kurzzeittherapiewoche und somit wundevolle Erlebnisse ermöglichen!

jetzt spenden

Weitere Projekte